Anzeige

Roadreport: National Cycle Route 7 – Schottland, 1. Teil

Von Glasgow in die Highlands

Um die schottischen Highlands mit dem Fahrrad zu bereisen, gibt es kaum eine Alternative zum NCR 7 – Und so schreibt der NCR 7 eben seine Geschichten und hat einen besonderen Ruf als Der Schottische Radweg erworben.NCR steht für National Cycle Route und ist Teil der National Cycle Network. Die NCR mit der Nummer 7 ist eine besondere Route des schottischen Radwegenetzes, da sie mitten durch die schottischen Highlands führt. Diese Nummer steht damit für den zentralen Radweg durch die schottischen Highlands und dieser Radweg ist ideal, um den schottischen Norden anzusteuern. Die Wegequalität ist sehr unterschiedlich und reicht von glatten Asphaltpisten bis hin zu holprigen MTB-Schotterpisten.

Die Grampian Mountains

Eigentlich beginnt die NCR 7 aber bereits südlich von Glasgow im englischen Städtchen Carlisle, und führt von dort auch durch die schottischen Lowlands – die Southern Uplands -, doch gerade der nördliche Teil der Strecke zwischen Glasgow und Inverness ist wegen seiner typisch schottischen Landschaft – in diesem Fall die Grampian Mountains – so legendär.

Die Hölle von Glasgow

Glasgow ist die Verbindung zwischen des schottischen Low- und Highlands. Wer in Glasgow landet und von dort seine Radreise beginnt, muss zuerst durch die Hölle von Glasgow. Nun sind Großstädte zwar grundsätzlich nicht das Lieblingsterrain von Radwanderern, aber die Wegeführung in Glasgow Stadt ist höllisch unübersichtlich und mit der anfänglichen Eingewöhnung an den Linksverkehr auch nicht ganz ungefährlich.

Die andere Seite

Vom Flughafen aus muss man zuerst auf die andere Seite des Clyde River gelangen. Was am Flughafen Glasgow noch mit einer guten Ausschilderung angenehm beginnt, wird bereits in den Vorstädten Glasgows sehr konfus. Die Beschilderung ist dort lückenhaft und oft fehlt an unübersichtlichen Stellen der entscheidende Hinweis, der es möglich macht, die eigentliche Wegeführung zu erkennen.

Über den Clyde fahren

So erfordert es einiges an Nerven ab, bis man das andere Ufer des Clyde erreicht hat. Erst hier bietet der Fluss eine hilfreiche Orientierung, um nordwärts aus der Stadt zu finden. Tipp: Gar nicht erst krampfhaft nach der Ausschilderung suchen, sondern an einer der Tankstellen einen Stadtplan kaufen, runter zum River Clyde fahren und eine der Stadtbrücken im Zentrum nutzen.

Renfrew-Ferry

Um Glasgows Zentrum zu umgehen, ist es möglich, eine kleine Fähre am Stadtrand in Flughafennähe zu benutzen. Die Renfrew-Ferry verbindet die Stadtteile Renfrew mit Yoker/Clydebank. Um die Fähre zu finden, ist es möglich, der Ausschilderung des Radweges zur Fähre zu folgen (Achtung: die ist aber aus genannten Gründen eben nicht einfach zu interpretieren), oder auf direktem Weg vom Flughafen aus nach Renfrew zu fahren (Logo: Clyde-Link mit zwei Kettengliedern). Am unteren Ende des Stadtteils Renfrew am River Clyde liegt die Fähre. Sie setzt täglich ab ca. 6 Uhr morgens bis ca. 21 Uhr abends über den Clyde.

Die letzte Brücke

Nordwärts kommt nach der Fähre nur noch eine Brücke über den River Clyde, die Erskine-Bridge. Die führt zwar über den Clyde, ist jedoch eine Autobahnbrücke. Aber egal, wie man sich entscheidet, um den NCR 7 zu fahren, muss man in jedem Fall vom Flughafen auf die andere Flussseite des Clyde gelangen. Nördlich von Glasgow dehnt sich der River Clyde aus und wird zum unüberwindbaren Loch mit Zugang zum Atlantik. Hier fahren nur noch Schiffe.

Richtige Radwege

Glasgow ist mitunter eine Herausforderung. Aber sobald man die reguläre Strecke der NCR 7 auf der anderen Uferseite des Clyde erreicht hat, ist die Wegeführung logisch, wenn auch die Ausschilderung nicht durchgängig gut ist. Der Radweg verläuft am anderen Flussufer des Clyde und teilweise etwas weiter stadteinwärts an einem Kanal parallel zum River Clyde entlang. Die Radwege nordwärts aus Glasgow heraus sind oft holprig und teilweise laut wegen des Stadtverkehrs – aber es sind immerhin richtige Radwege!

National Cycle Route – Schottland, 2. Teil

Streckeninfos

Roadshow
________________________________________
Reiseführer mit Karten für alle wichtigen Radwege Schottlands:

Schreib einen Kommentar

Deine Email wird nicht veröffentlicht. Benötigte Felder sind markiert *

*
*

Du kannst auch etwas HTML benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  • Die Straße ist da, wo du gehst.

    Roadreport wird die Info-Seite für Rad- & Wasserwanderer mit Berichten, News und Infos zu Radwegen und Wasserrouten.

    Impressum
    Zum Autor
    Presse & Kooperationen

  • Mit Bike & Kanu

    in einem Leben zwischen Straßenstaub und Stromschnellen.
  • Kategorien

    • Aktuelle Meldungen (23)