Anzeige

Oder-Havel-Radweg

Streckeninfos

oder-havel-radweg-bei-niede

Typ: Regionalradweg
Thema: Entlang der alten Oder-Havel-Wasserstraßen und unterwegs auf dem ehemaligen Treidelweg des Finowkanals
Streckencharakter: Wald und Feld entlang stiller Dörfer, einzig der Anstieg bei Oderberg etwas bergig
Merkmale: Natur, Technisches Denkmal
Logo: Blauer Kahn mit Segel auf weißem Hintergrund, gut sichtbar
Region: Ostdeutschland
Länge: 63 Km
Start: Hohensaaten
Ziel: Liebenwalde
Streckenverlauf: Niederfinow, Eberswalde, Zerpenschleuse
Radweganschlüsse: Oder-Neiße-Radweg, Berlin-Usedom-Radweg, Havel-Radweg, Berlin-Kopenhagen-Radweg
Anstiege/Gefälle: Auf der Strecke befinden sich keine größeren Anstiege, obwohl der Radweg ab Eberswalde dicht am nördlichen Talrand der Finowniederung verläuft (Dort zwischen Oderberg und Niederfinow einige Anstiege, ansonsten ebener Verlauf).
Wegequalität: insgesamt gut: Die Strecke ist sehr gut ausgebaut mit der Einschränkung, dass die Passage zwischen Niederfinow und Hohensaaten zwar sehr schön auf alten Deichen verläuft, aber dort auf weiten Strecken wegen stark verwitterten Asphalts ziemlich poltert, wenn man mit Gepäck unterwegs ist. Somit gibt es teils gut ausgebaute Asphaltstrecken, teils älteren und brüchigen Asphalt auf verkehrsberuhigten Nebenstraßen.
Beschilderung: insgesamt sehr gut: Beschilderung durchgängig (beinahe lückenlos) und eindeutig. Die Beschilderung wurde in den letzten Jahren noch weiter überarbeitet und verbessert. Es werden nun auch markante Kreuzungspunkte von Radwegen ausgewiesen und insgesamt die Dichte der Wegweiser erhöht. Damit ist der Oder-Havel-Radweg sehr gut ohne weiteres Kartenmaterial zu befahren.
Besonderheiten: verläuft entlang der alten Oder-Havel-Wasserstraßen, die wegen der zunehmenden Transportschifffahrt mehrmals erneuert und erweitert wurden (Langer Trödel, Finowkanal und Oder-Havel-Kanal) – dementsprechend führt der Radweg auch auf dem alten Treidelweg entlang des Langen Trödels
Sehenswürdigkeiten: Langer Tröder (alter Finowkanal), Schiffshebewerk Niederfinow
Übernachtung: gelegentlich Übernachtungsangebote an der Strecke, keine Zeltplätze entlang des Radweges bekannt
Touristik: wird überwiegend von Sonntagsradlern genutzt, die am Wochenende unterwegs sind; kaum Langstreckenradfahrer unterwegs, was sich wegen der idealen Verbindungsfunktion zwischen Oder-Neiße- und Berlin-Kopenhagen-Radweg jedoch schnell ändern kann.

Ergänzung Juli 2015: Insgesamt sind jetzt wesentlich mehr Radwanderer als noch vor wenigen Jahren auf der Strecke unterwegs. Ebenso wurde die historische Wasserstraße (der Vorläufer vom Oder-Havel-Kanal) mit dem Langen Trödel und den alten Schleusen reaktiviert und wieder in Betrieb genommen. So hat auch der Wassertourismus hier in den letzten Jahren deutlich zugenommen.

Stand: 2015

Roadreport

Schreib einen Kommentar

Deine Email wird nicht veröffentlicht. Benötigte Felder sind markiert *

*
*

Du kannst auch etwas HTML benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  • Die Straße ist da, wo du gehst.

    Roadreport wird die Info-Seite für Rad- & Wasserwanderer mit Berichten, News und Infos zu Radwegen und Wasserrouten.

    Impressum
    Zum Autor
    Presse & Kooperationen

  • Mit Bike & Kanu

    in einem Leben zwischen Straßenstaub und Stromschnellen.
  • Kategorien

    • Aktuelle Meldungen (23)