Anzeige

Der Bobr (Bober)

Gewässerexposé

bobr-bober-fluss-oberlauf

Region: Westpolen
Charakter: Gebirgsfluss; im Mittel- und Unterlauf weit ausholende Täler und Auenlandschaften mit streckenweise breitem Flussbett
Flusslänge: 268 km
Quelle: in der Nähe von Bobr und Schatzlar im tschechischen Rehorngebirge (743 m ü.d.M.)
Mündung: bei Krosno Odranski / Crossen in die Oder (38 m ü.d.M.)
Fließgeschwindigkeit: im Mittel 5 Km/h
Pegeldynamik: in der Regel 2 m, doch bei Hochwassern bis zu 5 m über Normal, auch bei normalen Niederschlagsverhältnissen bemerkbare Schwankungen möglich
Wassergüte: durchgehend klar bis leicht getrübt durch aufgewirbelte Schwebstoffe
Frühester Einstieg: bei Wlen hinter der Bobertalsperre nördlich von Hirschberg / Jelenia Gora, ab Boleslawiec / Bunzlau akzeptable Befahrungsbedingungen bei mittlerem Wasserstand; Grundsätzlich ist der Bober bereits ab Kamienna Gora bei entsprechendem Wasserstand befahrbar, wo er als behäbiger Wiesenfluss mit leichten Wildwasserpassagen beginnt. Der Flusslauf wird jedoch bereits nach ca. 15. Kilometern kurz hinter der Ortschaft Marciszow in ein enges Tal gedrängt, wo erstmals auf der befahrbaren Strecke wilde Verblockungen auftreten. Ebenfalls gibt es unterhalb von Jelenia Gora / Hirschberg nach einer Wasserkraftanlage auf einer kurzen Passage heftige Verblockungen im Flusslauf, die jedoch gut einsehbar sind. Es folgen ein Wehr mit einem großen Höhenunterschied und ein Stausee, wo das Umtragen schwierig ist. Empfehlung: Unterteilung in den Abschnitt Kamienna Gora / Landeshut bis Jelenia Gora / Hirschberg (viele Wehre in kurzen Abständen) und Weiterfahrt ab Wlen bzw. unterhalb des Stausees.
Tourlänge: ca. 180 Kilometer
Feste Umtragestellen: von Boleslawiec / Bunzlau 11 Wehranlagen und 33 Staustufen (Oberer Abschnitt zwischen Kamienna Gora / Landeshut und Boleslawiec /Bunzlau regelmäßig in kurzen Abständen auftretende Wehranlagen + ein Stausee)
Besonderheiten: enorme Variation der Durchflussmengen, die zeitweise bei Rekordwasserständen den Durchflussmengen großer Ströme entsprechen
Einschränkungen: unterhalb von Jelenia Gora / Hirschberg und kurz vor der Mündung bei Krosno Odranskie / Crossen große Staubecken; bei Hochwasser im Ober- und Mittellauf nur für erfahrene Wildwasserkanuten zu empfehlen; im Bereich nach Lwowek Silesian wird ein Teil der Flusses periodisch auf mehreren Kilometern in einen Tagebau umgeleitet und der gesamte Durchfluss wird bei normalen Wasserständen unterhalb von Nowogard Bobranski in einen 40 km langen Wasserkraftwerkskanal abgeleitet, wodurch das Flussbett auf den nächsten 60 km bis zum Stausee bei Krosno Odranskie / Crossen nur mit wenig Wasser von kleinen Zuflüssen gespeist wird (Abflussminderung durch 33 mehr oder weniger intakte Staustufen)
Lagerplätze: die Situation für Biwak ist durchgehend gut, selbst im städtischen Raum ausreichend Möglichkeiten vorhanden
Touristik: bis auf eine einzelne organisierte Touren von Veranstaltern wenig erschlossen, gelegentlich Individualreisende in kleinen Gruppen
Empfohlene Reisezeit: Sommer und Herbst
Schwierigkeitsgrad: im Oberlauf hoch, im Unterlauf mittel
Stand: Sommer 2015

Zum Flussreport

Roadshow

Es hat sich etwas geändert? Hier geschilderte Informationen entsprechen nicht mehr der Wirklichkeit da draußen? Dann lassen Sie es bitte alle wissen und kommentieren das.

  1. […] Gewässerexposé Verwandte Artikel:Wehrwölfe auf dem BoberEin Reisebericht mit vielen Wehren Das Kanumagazin hat […]

    Flussreport: Der Bobr (Bober) - roadreport on Mai 26th, 2009 at 12:35
  2. […] Infos zum Fluss Verwandte Artikel:Der Bobr (Bober)Gewässerexposé Region: Westpolen Charakter: Gebirgsfluss; im Mittel- und Unterlauf weit ausholende Täler und Auenlandschaften mit… […]

    Fotoreport: Der Bobr (Bober) - roadreport on März 4th, 2010 at 21:33
  3. […] Mehr über den Bober […]

    1. Logbucheintrag: Schlesische Abenteuer - roadreport on Juli 15th, 2010 at 00:16
  4. […] Mehr über den Bober […]

    6. Logbucheintrag: Schlesische Abenteuer - roadreport on August 15th, 2010 at 13:11

Schreib einen Kommentar

Deine Email wird nicht veröffentlicht. Benötigte Felder sind markiert *

*
*

Du kannst auch etwas HTML benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  • Die Straße ist da, wo du gehst.

    Roadreport wird die Info-Seite für Rad- & Wasserwanderer mit Berichten, News und Infos zu Radwegen und Wasserrouten.

    Impressum
    Zum Autor
    Presse & Kooperationen

  • Mit Bike & Kanu

    in einem Leben zwischen Straßenstaub und Stromschnellen.
  • Kategorien

    • Aktuelle Meldungen (23)