Anzeige

Elbe-Radweg – Etappe Sachsen-Anhalt/Mecklenburg

Streckeninfos

Typ: Fernradweg
Thema: Entlang der Elbe von der Quelle bis zur Mündung
Streckencharakter: Flussauenlandschaft, Mitteldeutsche Dörfer und Kleinstädte, weiträumiges Land mit viel Ackerbau und Weidewirtschaft
Merkmale: Natur, Kulturstädte
Logo: Prägnant: Blauer Schriftzug mit einem geschwungenem „e“ in Anlehnung an einen Flusslauf, ist einfach und dadurch sehr gut sichtbar
Region: Mittel- und Norddeutschland
Länge: beschriebene Teilstrecke: ca. 400 Km
Start: Torgau
Ziel: Dömitz (nähe Gorleben/Niedersachsen)
Streckenverlauf: Torgau, Wittenberg, Dessau, Magdeburg, Tangermünde, Havelberg, Wittenberge, Schnackenburg, Gorleben
Radweganschlüsse: Havel-Radweg, Mecklenburger Seen-Radweg
Anstiege/Gefälle: kaum vorhanden: bis auf wenige kleine Erhebungen abseits des Flusslaufs kaum Anstiege
Wegequalität: insgesamt gut: viele Abschnitte mit neuem Betonpflaster, das sich gut fahren lässt (auf den letzten ca. 20 Kilometern südlich vor Magdeburg allerdings eine ganze Serie von sehr poltrigen Abschnitten); in Sachsen-Anhalt nun auch häufiger Wald- und Feldwege, die aber in der Regel auch mit Gepäck gut befahrbar sind
Beschilderung: insgesamt sehr gut: durchgängig und beinahe lückenlos ausgewiesene Hauptroute; gerade in den Poldergebieten der Mittelelbe aber auch viele Alternativen zur Auswahl, die mehrere Deiche für einen Flussabschnitt einbeziehen – dadurch mitunter Verwirrung; außerdem sind meist beidseitig der Elbe Radwege vorhanden – aber: wenn man nicht gerade der Hauptroute folgt, fehlen hin und wieder Wegweiser an entscheidenden Stellen; wegen dieser Vielfalt an Alternativen und der weiträumigen Flussauenlandschaft ist es hilfreich, eine gute Karte mitzuführen, obwohl der Fluss den Weg vorgibt, denn Elbe und Deiche bieten grundsätzlich immer eine gute Orientierung

Tipp: Zwischen Dessau und Magdeburg gibt es eine lohnenswerte Alternativroute am Westufer der Elbe entlang, die auf den Deichen oder Straßen in Deichnähe verläuft. Diese Route ist jedoch nicht durchgängig ausgeschildert (Karte mitnehmen) und verläuft meist auf älteren Asphaltwegen, die jedoch gut befahrbar sind. Zu beachten: Auf dieser Strecke wird die westseitig in die Elbe einmündende Saale mit einer Fähre gequert.

Besonderheiten: das Elbevorland wird weitläufiger mit z.T. weiträumigen Eindeichungen; es gibt hier mehr Fähren als Brücken (Kosten zwischen 1 und 2 € pro Person/Rad); alle Fähren verkehren in der Regel zwischen 8 und 20 Uhr – an Wochenenden und Feiertagen oft etwas abweichend und kürzer, bei Gierseilfähren wird mitunter auch bis 21:30 Uhr gefahren (Doch besser mit 20 Uhr planen und freuen, wenn es doch noch später klappt), Bei Fähren heißt Schluss übrigens auch Schluss. Wenn 20 Uhr angesagt ist, dann ist der Fährmann 20 Uhr fertig. Die letzte Fährfahrt ist immer Dreiviertel bzw. Viertel vor um. Achtung: Bei Niedrigwasser kann es vorkommen, dass der Fährbetrieb eingestellt wird!; der Elbe-Radweg berührt zwischen Havelberg und Schnackenburg am östlichen Elbufer noch einmal Brandenburg und folgt ab Schnackenburg der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze
Einschränkungen: viele Deichzufahrten sind durch Schranken und Durchgänge gesperrt, auch gibt es häufig gefährlich enge Durchlassbarrieren ohne Markierung, die bei etwas Unaufmerksamkeit (besonders bei Gepäck) schnell zur Falle werden können
Sehenswürdigkeiten: Altstadt Wittenberg (Lutherstadt), Wörlitzer Park bei Dessau, Magdeburger Dom, Mittelllandkanal/Trogbrücke, Wanderdüne bei Dömitz
Übernachtung: viele Pensionsbetriebe, Lagerplatzsituation durch weiträumige Flusslandschaft bei wenig städtischem Raum meist hervorragend gut
Touristik: in den Ferienzeiten und während der Saison an den Wochenenden im Einzugsgebiet von Städten hochfrequentiert, viele Tagestouristen (insbesondere Magdeburg bis Mittelllandkanal/Trogbrücke, Wittenberge etc.), ansonsten viele Radwanderer mit Gepäck. Grundsätzlich ist der Elberadweg hier auf der ausgewiesenen Hauptstrecke am meisten befahren.
Stand: 2015

Elbe-Radweg – Etappe Böhmen (Tschechien)
Elbe-Radweg – Etappe Sachsen/Brandenburg
________________________________________
Empfohlene Literatur mit detaillierten Kartenausschnitten:

Schreib einen Kommentar

Deine Email wird nicht veröffentlicht. Benötigte Felder sind markiert *

*
*

Du kannst auch etwas HTML benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  • Die Straße ist da, wo du gehst.

    Roadreport wird die Info-Seite für Rad- & Wasserwanderer mit Berichten, News und Infos zu Radwegen und Wasserrouten.

    Impressum
    Zum Autor
    Presse & Kooperationen

  • Mit Bike & Kanu

    in einem Leben zwischen Straßenstaub und Stromschnellen.
  • Kategorien

    • Aktuelle Meldungen (23)