Anzeige

Roadreport: Mulde-Radweg – Freiberger Mulde

Von Rechenberg-Bienenmühle bis Sermuth zur Vereinigten Mulde

Muldenradweg
Mit 103 Kilometern ist diese Etappe entlang der Freiberger Mulde deutlich kürzer als das weiter westlich gelegene Pendant des Mulde-Radwegs entlang der Zwickauer Mulde. Das sind knapp 60 Kilometer weniger bis zum Zusammenfluss beider Mulden. Doch beginnt der Mulde-Radweg auch hier ähnlich idyllisch in einem Tal an der nördlichen Abdachung des Erzgebirges.
Die Radfahrt beginnt in Rechenberg-Bienenmühle, wo im oberen Teil des Tals auf tschechischer Seite die Freiberger Mulde entspringt. Der Startpunkt Rechenberg-Bienenmühle liegt im Osterzgebirge. Bis hierhin hat die Freiberger Mulde bereits einige Kilometer aus der Region im tschechischen Moldava zurückgelegt und schmiegt sich hübsch in ein sanftes Tal mit grünen Auen.

Einen schönen Blick auch auf das obere Quellgebiet der Freiberger Mulde zeigen diese Luftaufnahmen von Joachim Werner.

Weniger Tal, mehr Ausblick

Durch den weiter östlich gelegenen Startpunkt ist diese Tour auf dem Mulde-Radweg entlang der Freiberger Mulde besser geeignet für eine Anreise aus Dresden. Im Gegensatz zum Tal der Zwickauer Mulde ist das Tal der Freiberger Mulde hier am Beginn des Mulde-Radwegs weniger eng ausgeprägt und lässt mehr Ausblicke auf die umliegenden Höhen zu.

Gefälle gefällig

Der erste Teil der Strecke verläuft sehr angenehm mit einem kontinuierlichen Gefälle im Tal der Freiberger Mulde. Die Wege sind hier überwiegend gut ausgebaut. Der Mulde-Radweg nutzt viele kleinere Kfz-Nebenstraßen und auf Teilstrecken wurden alte Eisenbahntrassen ausgebaut zu Radwegen. Dort ist dann ebenso nur ein gemäßigtes Gefälle vorhanden.

Nichts ohne Anstiege

Doch ohne Anstiege läuft auch hier auf dem Mulde-Radweg entlang der Freiberger Mulde nichts. Bereits vor Freiberg und rund um die Bergstadt herum passiert der Mulde-Radweg sehr ausgeprägte Anstiege. Immer wieder folgen streckenweise auch Schotter- und Waldwege, die jedoch meistens im fahrbaren Zustand sind und auch ganz passabel für Touren mit Wochengepäck geeignet sind. Das wird sich jedoch aller Wahrscheinlichkeit in nächster Zeit noch ändern. Der Mulde-Radweg entlang der Freiberger Mulde wird derzeit an vielen Stellen ausgebaut und dürfte daher in den nächsten Jahren noch besser befahrbar sein (Stand 2015).

Weit und breit kein Mulde-Radweg, aber ein Fluss

Was die Beschilderung betrifft, ist diese oberhalb von Freiberg zwar immerhin rudimentär vorhanden, da Radwege grundsätzlich ausgewiesen werden. Aber es wird dort keine spezielle Muldenradwegstrecke gekennzeichnet. Ab Freiberg ist eine Beschilderung dann praktisch nicht vorhanden. Im gesamten oberen Abschnitt könnte man so ohne Karte leicht den Eindruck bekommen, dass es hier weit und breit gar keinen Mulde-Radweg gibt, wenn da der Fluss nicht wäre. Erst ein ganzes Stück nach Freiberg beginnt eine kontinuierliche Beschilderung des Mulde-Radwegs. Ab Nossen ist der Mulde-Radweg dann hervorragend beschildert.

Mehr Wege

Außerdem weisen die Karten zum Mulde-Radweg im oberen Bereich streckenweise mehrere Varianten des Radwegs auf. Das hat offensichtlich auch Auswirkungen auf die Beschilderung, und es kann mehrfach auf der Strecke zwischen verschiedenen Optionen gewählt werden. Ab Nossen verläuft der Radweg jedoch immer auf einer eindeutigen Route, was sich dementsprechend auch positiv auf die Beschilderung des Mulde-Radwegs auswirkt. Weitere Radwege-Optionen wären auch unnötig, denn hier verläuft der Mulde-Radweg gemäß seines Themas überwiegend in Flussnähe auf schönen Streckenabschnitten entlang der Freiberger Mulde.

Die 60 fehlenden Kilometer

Für ein Fazit kann ich sagen, dass der Radweg an der Freiberger Mulde seinem westlichen Pendant an der Zwickauer Mulde in kaum etwas nachsteht. Die Fahrt beginnt in einer ähnlich dramatischen Berglandschaft, wenn auch das Tal ein wenig mehr gezähmt ist. Die Tour wird ebenso streckenweise zu einer Berg- und Talfahrt, wo Anstiege zu bezwingen und Wald- und Wiesen-Etappen zu meistern sind. Einzig was diesem Radweg fehlt sind 60 Kilometer, die er eher die Vereinigte Mulde erreicht. Somit ist das Abenteuer Freiberger Mulde überraschend schnell vorbei und für erfahrene Tourenradler locker in einer Tagesetappe zu bewältigen. Was folgt ist der Mulde-Radweg an der Vereinigten Mulde, der einen deutlichen Perspektivwechsel einnimmt.

Infos zum Mulden-Radweg: Die Mulde besteht aus zwei Flussläufen mit unterschiedlichen Quellen. Diese beiden Flüsse fließen erst im Verlaufe der Strecke weiter stromabwärts zusammen. Der Mulden-Radweg besteht entsprechend dieser topografischen Segmente aus drei Streckenabschnitten – dem Abschnitt entlang der Zwickauer Mulde (ca. 160 Km), dem Abschnitt entlang der Freiberger Mulde (ca. 105 Km), und ab dem Zusammenfluss beider Mulden als Abschnitt entlang der Vereinigten Mulde (ca. 135 Km). Deshalb wird auch in der Mehrzahl vom Mulden-Radweg gesprochen. Es gibt zwei Varianten, den Mulde-Radweg zu befahren. Beide Radwegvarianten beginnen in den Bergen nahe der deutsch-tschechischen Grenze. Der Weg entlang der Zwickauer Mulde beginnt jedoch schon fast im Vogtland (noch Westerzgebirge) und der Weg entlang der Freiberger Mulde weiter östlich im Erzgebirge. Auch der Charakter zum Start der ersten Etappe ist unterschiedlich. So beginnt er Abschnitt an der Zwickauer Mulde auf der baumlosen Hochebene des Vogtlands bei Schöneck, während der Abschnitt der Freiberger Mulde bereits im waldigen Tal der Mulde bei Rechenberg-Bienenmühle startet.

Streckeninfos Mulde-Radweg – Freiberger Mulde

Video-Report vom Mulde-Radweg – Etappe Freiberger und Vereinigte Mulde

Infos zu allen Mulde-Radweg Etappen
________________________________________
Empfohlene Literatur mit detaillierten Kartenausschnitten: Bikeline Radtourenbuch, Mulde-Radweg. Ein original bikeline-Radtourenbuch, wetterfest/reißfest

Schreib einen Kommentar

Deine Email wird nicht veröffentlicht. Benötigte Felder sind markiert *

*
*

Du kannst auch etwas HTML benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  • Das Glück liegt auf der Straße.

    Die Info-Seite für Rad-, Fuß- & Wasserwanderer mit Berichten, News und Infos zu Radwegen, Wanderwegen und Wasserrouten.

    Impressum
    Zum Autor
    Presse & Kooperationen

  • Kategorien

    • Aktuelle Meldungen (23)
    • Allgemeines (1)