Anzeige

roadreport > Radwanderwege > Oder-Neiße-Radweg > Meldung: Nichts geht mehr an der Neiße

Meldung: Nichts geht mehr an der Neiße

8. August 2010: Und ein weiteres Mal in dieser Saison heißt es „Land unter“ am Oder-Neiße-Radweg. Diesmal ist der südliche Abschnitt des Radwegs zwischen Tschechien und Ratzdorf entlang der Neiße betroffen.Starke Niederschläge haben die Neiße und ihre Nebenflüsse stark ansteigen lassen. Die Situation verschärfte sich zusätzlich dadurch, dass an einem polnischen Nebenfluss der Neiße der Staudamm des Witka-Stausees brach. In Görlitz stieg das Wasser innerhalb weniger Stunden um 4 Meter. Mit einem Wasserstand von mehr als 7 Metern ist der Wasserstand in Görlitz Berichten zufolge höher als je zuvor – normal ist dort ein Wasserstand von ca. 1,70 Meter.

Radwanderer auf dem Oder-Neiße-Radweg sollten aus Rücksicht gegenüber den Einsatzkräften und um die Hilfsarbeiten nicht zu behindern auf eine Route landeinwärts ausweichen oder die Tour erst weiter nördlich ab der Oder bei Ratzdorf beginnen. Auch an anderen sächsischen und südwestpolnischen Flüssen ist die Situation ernst und es sind Einschränkungen zu erwarten. Streckenweise wird das auch entlang der Spree auf dem südlichen Abschnitt des Spreeradwegs zutreffen, doch grundsätzlich ist in allen betroffenen Regionen für die nächsten Tage mit Sperrungen zu rechnen.

Die Neiße hat sich zunehmend auch als Wasserwanderroute etabliert; besonders beliebt ist der untere Neiße-Abschnitt nördlich von Bad Muskau. Doch auch für Paddler gilt: Boote raus! Neben allen Gefahren durch Hochwassersituationen ist die Befahrung von Gewässern bei Hochwasseralarmstufen grundsätzlich verboten.

Die ideale Radwanderkarte von Bikeline mit Infos zu allen Abschnitten des Oder-Neiße-Radwegs inkl. detaillierter Karten, Beschreibungen, Höhenprofilen und Infos zu Unterkünften gibt es hier.
________________________________________

Du bist gerne wildweitweg? Du möchtest flexibel reisen? Dabei auch mal Rucksack oder Fahrrad gegen ein Kanu tauschen? Dann schaue, wie dich die neuen Wildweitweg-Services bei deinem nächsten Abenteuer unterstützen können.


Empfohlene Literatur mit detaillierten Kartenausschnitten: Bikeline Radtourenbuch, Oder-Neiße- Radweg: Von der Neiße-Quelle zur Ostsee, wetterfest/reißfest

Mittlerweile eine ziemlich gute Alternative zu den Bikeline Radtourenbüchern: Die ADFC Radreiseführer in einem ähnlichen Format und mit ebenfalls sehr detailreichen Karten und den wichtigsten Infos für passionierte Radwanderer.

Empfehlung: Die 10,-€ Sonderausgabe ist derzeit erhältlich.
Alle Radfernwege Deutschlands in einem Buch mit den wichtigsten Infos und Übersichtskarten auf über 600 Seiten.

Schreib einen Kommentar

Deine Email wird nicht veröffentlicht. Benötigte Felder sind markiert *

*
*

Du kannst auch etwas HTML benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  • Das Glück liegt auf der Straße.

    Die Info-Seite für Rad-, Fuß- & Wasserwanderer mit Berichten, News und Infos zu Radwegen, Wanderwegen und Wasserrouten.

    Impressum
    Zum Autor
    Presse & Kooperationen

  • Kategorien

    • Aktuelle Meldungen (24)
  • Alles andere rund ums Reisen, Zelten und Draußensein

  • Folge Roadreport