Anzeige

Frosch-Radweg

Streckeninfos

Weiterlesen… »

Roadreport: Der Frosch-Radweg, 1. Teil

Nur ein bisschen froschig, aber sehr sorbisch

Folgt man der Empfehlung von Radreiseführern, dann beginnt man die Reise auf dem Frosch-Radweg am besten vom Bahnhof in Hoyerswerda. Doch dieser Start beginnt denkbar schlecht, denn eine passende Beschilderung, die den Neuankömmling in Hoyerswerda vom Bahnhof abholt und ihm das behagliche Gefühl gibt, nun am Beginn des Frosch-Radwegs angekommen zu sein, fehlt hier. Weiterlesen… »

Roadreport: Der Frosch-Radweg, 2. Teil

Schwacher Frosch-Faktor

Der Frosch-Radweg hat viele Gesichter. Er setzt sich aus sehr unterschiedlichen Wegen zusammen und manchmal kann man sich nicht sicher sein, ob man sich überhaupt noch auf einem Radweg befindet. Weiterlesen… »

26. Logbucheintrag: Hart an der Grenze

Auf der Neiße/Tag 7: Schlauchboot und Gummiwehr

Im grellen Sonnenlicht, umgeben von weitläufigen Wiesen, wirkt das abgesperrte Kraftwerk mit seiner menschenleeren Industrieatmosphäre geisterhaft, wie eine phantasierte Erscheinung, die nicht hierher gehört. Weiterlesen… »

Oder-Neiße-Radweg, 10. Etappe:

Von Bad Muskau nach Forst – Durch die Wolfsschlucht

alte-stadtbruecke-forst1Durch Licht und Schatten zieht im Park ein Netz von Wegen nordwärts. Zur Rechten führt eine Brücke in den weitaus größeren Teil der Anlage, der auf polnischem Gebiet liegt und erst seit kurzem aus dem Dickicht der Nachkriegsjahrzehnte befreit ist. Am Park-Ausgang führt der Weg einen steilen Hang hinauf. Oben ist das Märchen jäh zu Ende und der Radweg mahnt zur Weiterfahrt.
Weiterlesen… »

Oder-Neiße-Radweg, 9. Etappe:

Bad Muskau und der Fürst-Pückler-Park

eisenbahnbrucke-bad-muskauDie Hügelkette des Muskauer Faltenbogens, der sich hufeneisenförmig beiderseits der Neiße durchs Land zieht, kündigt die Kurstadt bereits an – doch wenn man, die alte Eisenbahnbrücke unterquerend, über einen stillen Seitenweg auf die große Straße am Ortseingang von Bad Muskau stößt, ist man davon überrascht, in welch lauten Touristenbetrieb man dort nach diesen einsamen Etappen geraten kann.
Weiterlesen… »

Oder-Neiße-Radweg, 8. Etappe:

Von Rothenburg nach Bad Muskau – Nicht stehen bleiben

fernradwegDer Weg führt vom Fluss weg, steigt hinauf über einen staubigen Geröllweg und erreicht eine alte Parkanlage. Oben am Rande der Ebene kreuzt der Radweg die nördliche Ausfallstraße von Rothenburg. Hier ist alles wieder dörflich. Die Stadt habe ich verpasst, weil ich die Abfahrtsschilder ignoriert habe und lieber auf dem Deich mit seinen alten Bäumen und Geschichten geblieben bin.
Weiterlesen… »

  • Das Glück liegt auf der Straße.

    Die Info-Seite für Rad-, Fuß- & Wasserwanderer mit Berichten, News und Infos zu Radwegen, Wanderwegen und Wasserrouten.

    Impressum
    Zum Autor
    Presse & Kooperationen

  • Kategorien

    • Aktuelle Meldungen (23)
    • Allgemeines (1)