Anzeige

10. Logbucheintrag: Schlesische Abenteuer

Wehrwölfe auf dem Bober

Tag 3: Der alte Mann und seine Stadt

Wir trennen uns, um die geeignete Flussseite zum Umtragen zu finden. René und Mark wählen das linke Ufer, während ich mir am rechten Ufer einen Überblick zu verschaffen suche. Über einen morastigen Feldweg erreiche ich eine kleine Siedlung namens Lesno Gorny. Sie gehört zum Wehr und nimmt sich mehr wie ein Industriekomplex aus, als ein Dörfchen zu sein. Vermutlich gab es hier einmal eine Mühle, die den Grundstein für diese Siedlung legte.

Geisterstädtchen

Es ist nicht zu erkennen, ob hier Menschen zwischen den alten hohen Backsteinmauern der Fabrikgebäude leben; doch es sind undefinierbare Geräusche zu hören, die eine emsige Betriebsamkeit vorgeben. Das verleiht dem Ort etwas von einem verlassenen Geisterstädtchen. Abseits stehen zwei triste Wohnblocks mit vergilbter Fassade – anscheinend wird hier doch gewohnt.

Zäune

Auf den letzten Metern zum Wehr vernehme ich plötzlich menschliches Leben und Traktorengerassel. Das Wehrgelände ist jedoch unbewohnt und stellt sich als abweisender Komplex mit Einzäunung zum Schutz vor fremden Betreten vor. Auf der anderen Flussseite bei Mark und René scheint es kanutenfreundlicher zu sein. Sie winken mich hinüber und empfangen mich am gegenüberliegenden Ufer.

Hinter dem Erlenwald

Hinter einem schmalen Streifen morastigen Erlenwalds liegt ein schmaler Feldweg, auf dem wir unsere Boote platzieren und unser Gepäck versammeln. Der Weg führt nur wenige Meter parallel zum Fluss stromabwärts, bis er mit einer scharfen Linksbiegung ins Land hineinführt. Beiderseits des Weges reihen sich unzählige Kleingärten und Äcker aneinander. Der Bootswagen bewährt sich hier erstmals auf großer Strecke.

Durch die Gemüsegärten Polens

In Rotation ziehen wir die Boote durch die Gemüsegärten Polens, während abwechselnd einer von uns das Gepäck hinterher trägt. Dabei überholen uns mehrmals alte Männer auf alten Fahrrädern, denen wir verwundert nachschauen. Sie scheinen aus dem Nichts zu kommen und sind kurz darauf auch wieder dort verschwunden. Wir folgen einem unebenen Pfad, der nicht den Eindruck macht, dass es der richtige Weg für uns ist. Er führt vom Fluss weg, doch es ist der einzige Weg hier. Er ist zweispurig und muss manchmal von Autos befahren sein. Und tatsächlich treffen wir ein Auto, welches sich schnell davonmacht, als wir mit unseren Gerätschaften näherkommen. Danach sind wir wieder allein mit unseren Booten und nur manchmal blickt jemand von der Feldarbeit auf seinem Acker verstohlen zu uns hinüber.

Abschied von Lesno Gorny

Über einen Bogen landeinwärts haben wir bald wieder den Bober erreicht, der sich hinter dem Wehr als ein zwischen engen Ufern strömender Wiesenfluss zeigt. Geradeaus führt eine schmale Holzbrücke über das Wasser in die Geisterstadt. Ein alter Mann, wie wir ihn eben schon zwischen den Feldern getroffen hatten, schiebt sein beladenes Fahrrad über die Bretter. Wir bleiben am diesseitigen Ufer und folgen der Straße noch ein Stück entlang des Flusses. Etwas stromabwärts finden wir eine Einbuchtung, wo wir unsere Ausrüstung ohne halsbrecherische Akrobatik wieder zum Wasser hinunterschaffen können. Die Boote setzen wir im seichten Kehrwasser eines dicken umgestürzten Baumstammes ein. Vor dem Ablegen essen wir noch unsere letzten polnischen Brötchen mit Würstchen und Ketchup. Wir genießen die Windstille der Bucht, in der die Sonne wärmt, während über uns weiße Schäfchenwolken hinwegtreiben.

< < .. > >

Mehr über den Bober

Schreib einen Kommentar

Deine Email wird nicht veröffentlicht. Benötigte Felder sind markiert *

*
*

Du kannst auch etwas HTML benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  • Das Glück liegt auf der Straße.

    Die Info-Seite für Rad-, Fuß- & Wasserwanderer mit Berichten, News und Infos zu Radwegen, Wanderwegen und Wasserrouten.

    Impressum
    Zum Autor
    Presse & Kooperationen

  • Kategorien

    • Aktuelle Meldungen (23)
    • Allgemeines (1)