Anzeige

Roadreport: Der Oderhaff-Rundweg

Sich auflösender Asphalt und maroder Beton

oderhaff-niederung
Der Oderhaff-Radweg ist ein Mysterium. Zwischen Ueckermünde und Anklam meint man, dass es ihn geben müsse, denn es steht ja auf den Schildern. Doch am gegenüberliegenden Ende des Haffs tief in der polnischen Heide mit Wald und Wiesen glaubt man an viel – z.B. an eine allmächtige Natur – jedoch nicht an einen Radweg.

Der Grund dafür ist simpel wie folgenschwer: Ein polnischer Radweg ist anders. Dieses Andere besteht in erster Linie darin, dass es kaum ausgebaute Radstrecken gibt. Stattdessen werden Radfahrer in Polen gerne auf wenig befahrene Nebenstraßen gelotst. Auch in Deutschland gilt das für viele Radwege, aber in Polen bedeutet das schnell eine Odyssee, bei der sich gepäckbeladene Tourenradler über abenteuerliche Buckelpisten quälen; so auch auf den Nebenstraßen, die als Oderhaff-Rundweg ausgewiesen sind. Das sind nicht unbedingt viele Pflasterstraßen, wie man es erwartet hätte, sondern streckenweise sich auflösender Asphalt.

Auf Feldwegen dem Horizont entgegen

Der Höhepunkt ist ein Abschnitt durch die menschenleere Haff-Niederung, wo beinahe metertiefe Spalten zwischen maroden Betonplatten den Weg zieren. Dort geraten selbst die polnischen Kleinwagen der Angler an ihre Grenzen, die sonst für gewöhnlich urplötzlich aus jedem Dickicht auftauchen können, um über Stock und Stein auf ins Nichts führenden Feldwegen dem Horizont entgegen zu poltern.

Die Haff-Umrundung als Grenzerfahrung

Es ist denkbar, dass der Streckenverlauf und die Beschilderung des Radwegs zwischen Wolin und Stettin zunehmend an die Bedürfnisse der Radwanderer mit Gepäck angepasst wird oder bereits angepasst wurde. Dennoch ist dieses Terrain eine wunderbare Quälerei und beinahe ein Garant für den richtigen Abenteuertrip: die Haff-Umrundung als Grenzerfahrung.

Der Kreis schließt sich

Die westliche Hälfte des Haff-Rundweges hat sich hingegen zu einer richtiggehenden Radrennstrecke gemausert, zumal der Streckenverlauf hier auch andere Radwege, wie den Oder-Neiße-Radweg, berührt. Es ist also für Jeden was dabei. Häufig wird insbesondere für den westlichen Abschnitt auch von einem separaten Radweg gesprochen, der dem Radwanderer nur das halbe Haff zumuten möchte. Aber der Kreis schließt sich erst mit der weitaus längeren polnischen Etappe – erst dann ist der Radweg ein Rundweg.

Hinweis: Der Radweg wird unterschiedlich bezeichnet; meist in irgendeiner Form als Haff-Radweg – z.B. Stettiner Haff-Radweg – wobei in der Regel der westliche Streckenabschnitt zwischen Stettin und Kamminke von etwas mehr als 100 Kilometern gemeint ist. Demgegenüber meint der Haff- bzw. Oderhaff-Rundweg die gesamte Umrundung des Haffs einschließlich des Teils zwischen Wolin und Stepnica.

Mehr über die polnischen Teilstrecken:

Von Wolin nach Stepnica

Von Stepnica nach Szczecin

Mehr über die deutschen Teilstrecken:

Von Hintersee nach Ueckermünde

Von Ueckermünde nach Anklam

Von Anklam nach Usedom

Von Usedom nach Ahlbeck

  1. […] zum Oderhaff-Rundweg Verwandte Artikel:Oder-Neiße-/ Anschluss Oderhaffrundweg pt. 1Das Inselhopsen Usedom-Wollin endet […]

    Oder-Neiße-/ Anschluss Oderhaff-Rundweg pt. 2 - roadreport on Oktober 27th, 2009 at 14:25
  2. […] zum Oderhaff-Rundweg Verwandte Artikel:Oder-Neiße-/ Anschluss Oderhaff-Rundweg pt. 2Die eigene Toleranzgrenze ist […]

    Oder-Neiße-/ Anschluss Oderhaff-Rundweg pt. 1 - roadreport on Oktober 27th, 2009 at 14:28
  3. […] und teilweise identischer Streckenführung begleitet neben dem Oder-Neiße-Radweg nun auch der Oderhaff-Rundweg das […]

    Oder-Neiße-Radweg, 22. Etappe: - roadreport on November 2nd, 2009 at 13:36
  4. […] kann man denen begegnen, die ab Mescherin den Weg über Stettin und den östlichen Bogen des Haffrundwegs gewählt haben. Wer sich vorgenommen hat, auf Usedom wieder in den Zug nach Hause zu steigen, wird […]

    Roadreport: Der Oder-Neiße-Fernradweg - roadreport on März 1st, 2010 at 16:04

Schreib einen Kommentar

Deine Email wird nicht veröffentlicht. Benötigte Felder sind markiert *

*
*

Du kannst auch etwas HTML benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  • Die Straße ist da, wo du gehst.

    Roadreport wird die Info-Seite für Rad- & Wasserwanderer mit Berichten, News und Infos zu Radwegen und Wasserrouten.

    Impressum
    Zum Autor
    Presse & Kooperationen

  • Mit Bike & Kanu

    in einem Leben zwischen Straßenstaub und Stromschnellen.
  • Kategorien

    • Aktuelle Meldungen (23)